Forschung


Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2016-12-01 - 2017-09-30

Im Rahmen der ÖREK Partnerschaft „Risikomanagement Hochwasser“ wurden aufbauend auf den ÖROK Empfehlungen Nr. 52 zum „präventiven Umgang mit Naturgefahren in der Raumordnung“ zehn Empfehlungen zum Umgang mit Hochwasserrisiken in der Raumplanung ausgearbeitet. Da Empfehlungen dieser Art üblicherweise textlich knapp gefasst werden, sind zur Präzisierung der Inhalte sowie zur Klärung von Begrifflichkeiten weitergehende Erläuterungen vorgesehen. Gegenstand dieses Projekts ist die Erstellung von Erläuterungen zu den einzelnen Empfehlungen der ÖREK Partnerschaft „Risikomanagement Hochwasser“.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2016-09-01 - 2018-02-28

Ziel des Projektes Eco.District.Heat ist es, eine strategische Entscheidungshilfe für österreichische Städte zu entwickeln, mit der das Themengebiet leitungsgebundene Wärme- (und Kälte-) Versorgung in städtischen Energiekonzepten in Abstimmung mit energieraumplanerischen Fragestellungen aus ganzheitlicher Perspektive bearbeitet werden kann. Mit diesem Werkzeug soll es jeder Stadt ermöglicht werden, anhand von quantitativen und qualitativen Kriterien zu beurteilen, welche Stadtquartiere für eine leitungsgebundene Wärme- (und Kälte-) Versorgung geeignet sind. Aufbauend auf einer systemtheoretischen Herangehensweise werden Stadtraumtypen, die unterschiedliche raumstrukturelle Gegebenheiten und städtebauliche Situationen repräsentieren, konfiguriert und mittels Szenariotechnik in bautechnischen und energietechnologischen Parametern variiert. Das so entstandene Set an Stadtraumtypen wird in energetischer und materieller Hinsicht charakterisiert und einer ökologischen und ökonomischen Bewertung unterzogen. Aus einer Analyse und Synthese der systemischen Zugänge mit den Ergebnissen der ökologischen und ökonomischen Bewertung werden Optionen für die energieorientierte Stadtplanung und Stadtgestaltung aufgezeigt und im Baukastensystem als Entscheidungshilfe für städtische Energieraumplanung aufbereitet.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2016-05-01 - 2017-06-30

Gemäß §21(3) des Steiermärkischen Raumordnungsgesetzes 2010 (StROG) ist zur Begründung des Örtlichen Entwicklungskonzeptes ein Erläuterungsbericht zu erstellen, für den Inhalte festgesetzt sind. Dazu gehören „[...] allenfalls erforderliche Sachbereichskonzepte zur Erreichung der Entwicklungsziele für einzelne Sachbereiche, wie insbesondere für die Energiewirtschaft (z. B. Energiekonzepte), [...]“ als erweitertes kommunales Energiekonzept. Gegenstand dieses Projektes ist es, aufbauend auf die umfangreichen Forschungen des instituts zur Energieraumplanung ein Pilotprojekt durchzuführen, um die Inhalte eines derartigen Energiekonzeptes als Sachbereichskonzept eines Örtlichen Entwicklungskonzeptes anhand des Fallbeispiels Stadtgemeinde Kapfenberg zu erarbeiten und einen Leitfaden für die örtliche Raumordnung zu erstellen.

Betreute Hochschulschriften

FIS