Interreg Project EcoVeloTour


Förderung einer verstärkten Ökotourismusplanung entlang des Eurovelo-Radwegenetzes in der Donauregion

Das Institut für Verkehrswesen beteiligt sich am Interreg-Projekt EcoVeloTour, das vom Danube Transnational Programm gefördert wird. EcoVeloTour ermöglicht die Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus in der Donauregion entlang der EuroVelo-Routen durch einen verbesserten, bewussten und ökologischen Rahmen für das Management von Tourismusdestinationen und die Ausweitung des Radverkehrstourismus auf benachbarte Regionen jenseits der EuroVelo-Route. Die Regionen werden das kulturelle und ökologische Erbe der Regionen nutzen, indem sie die Serviceleistungen verschiedener Ökosysteme („Ecosystem services“) in die Ökotourismusplanung einbeziehen, die die Einhaltung hoher Vorgaben zur Erhaltung jener Ökosysteme ermöglichen, die auf lange Sicht zum Wohlergehen der Region einschließlich der Ökotourismus-Interessengruppen beitragen. Der Rahmen wird durch eine Richtlinie für nachhaltige Mobilität unterstützt, die vom Institut für Verkehrswesen entwickelt wird. Diese Richtlinie wird ein Schlüsselelement für eine gezielte Ökotourismusplanung sein, insbesondere im Falle des Radtourismus. Eine umfassende Marktforschung wird der Donauraumregion helfen, die Potenziale in der Ökotourismusentwicklung besser einzuschätzen.

Regionale Ökotourismus-Strategien werden auf der Grundlage des entwickelten Rahmens und bewährter Verfahren, Studien zu Ökotourismus, grüner Mobilität, Wissensaustausch, Kartierung von Pilotgebieten bestehender Serviceleistungen von Ökosystemen, intensiver Zusammenarbeit wichtiger Akteure, Stakeholderanalyse und –beteiligung und Lerninteraktionen (einschließlich E-Learning) auf regionaler und transnationaler Ebene ausgearbeitet. Die Umsetzung der Strategien beginnt während der Projektlaufzeit und umfasst auch kleinere Investitionen. Der Bottom-up-Ansatz stellt dabei sicher, dass die gesammelten Erfahrungen auf lokaler Ebene zu einer politischen Empfehlung führen, die die Kapitalisierung der Projektergebnisse auf politischer Ebene gewährleistet.

Die Ergebnisse umfassen: (1) transnationale Instrumente für die Entwicklung des Ökotourismus
und Management: verbesserter Rahmen für Leitlinien zur Ökotourismusentwicklung und Mobilitätsplanung, länderübergreifende Marktforschung, politische Empfehlung, mobile App für den Ökotourismus, E-Learning-Plattform; (2) Pilotprojekte für regionalen Ökotourismus; (3) transnationale Lerninteraktionen.

Weitere Informationen siehe: http://www.interreg-danube.eu/approved-projects/ecovelotour